Hamburgs Perlen by BPB

Ahoi Ihr Fischköppe!

 

Wir haben den Beerpongtisch in die Hand genommen und haben an wunderschönen Orten in Hamburg für euch die Bälle fliegen lassen.

Das Ganze machen wir, um euch Hamburg näher zu bringen, denn das Wetter wird schöner, der Lockdown härter und eure Langeweile größer.

 

Also nicht lang schnacken! Hier sind unsere ersten Insidertipps:

– Dockland –

Ein Bürogebäude direkt am Hafen, eine architektonische Meisterleistung und ein für die Öffentlichkeit zugängliches Dach. Was will man mehr, um deinem Date deine romantische Seite zu zeigen oder einen malerisch einzigartigen Sonnenuntergang zu beobachten.

Beerpong spielen ist dort leider untersagt, aber wir haben uns ins Zeug gelegt, um euch ein Paar schöne Bilder zu liefern. ;)

– Park Fiction –

Dieser Park hat genau das, was man Stadtromantik nennt. Unter Palmen aus Plastik (Ihr kennt das Lied) kann man dort direkt auf den gegenüberliegenden Hafen schauen, Basketball spielen oder sich auf den Rasenflächen sonnen.

Natürlich ist Beerpong dort auch eine Option.

Der Übergang der industriellen Ästhetik des Parks in die anliegenden Wohngebäude macht diesen Ort wahrlich zu einem Insider Hamburgs.

 – Der Elbstrand –

Es ist Lockdown und Ihr wollt nur noch an den Strand. In der rechten Hand ein kühles Bier, mit der linken setzt du dir die Sonnenbrille auf und schaust in den Horizont, der das ruhige Wasser mit der entfernten Landschaft vereint. Die Sonne wärmt dich und ein Gefühl von Gelassenheit ereilt dich. Zusammengefasst: Urlaubsfeeling!

Das könnt Ihr euch nicht nur auf Malle abholen, sondern auch am Elbstrand im Westen Hamburgs.

Mit direktem Blick auf den Hafen und die kolossalen Schiffe bietet dir dieser Ort sogar noch ein Gefühl von positiver Ehrfurcht.

 – Der alte Elbtunnel –

Kein Geheimtipp, sondern ein Muss!

Der 1911 errichtete Elbtunnel ist auch heute noch im Betrieb und wird als Unterführung der Elbe von Fußgängern und Fahrradfahrern genutzt. Seit 2003 steht der Tunnel unter Denkmalschutz und ist damit eine wahre Sehenswürdigkeit Hamburgs.

Hier mussten wir einiges an Überzeugungskraft aufbringen, um Beerpong zu spielen.

Wenn Ihr euerem Date eh gerade den Hafen zeigt, dann lauft den Tunnel einmal ab.

Durch die Spiegelung des Lichts in den Fliesen wirkt der Tunnel umso länger und bietet einen spektakulären Hintergrund für euer nächstes Instabild.

 

 

 

So viel zum ersten Teil der Insider/Geheimtipps Hamburgs. Wir freuen uns schon darauf euch bald den zweiten Teil vorzustellen.

Um up-to-date zu bleiben folgt uns auf Instagram (@beerpongbar).